Feder und Schwert
.:. und mein Herz spricht .:. Kreatives Schreiben .:. Tachi no michi .:. Simpsons .:. Liedtexte - Musik .:.
.:. 23 Skidoo .:. Die Alten Illuminierten Seher von Bayern .:. Starseed .:. Gesetzesfanatiker .:.
Kostenlose MP3 - Video - Radio .:. Musik .:. Filme .:. YU-GI-OH! Episodenguide .:.
.:. Über... .:. Gästebuch .:. Kontakt .:. Archiv .:. Abonnieren .:.
.:. Startseite .:.
Verschwörungen hat es schon immer gegeben
und wird es auch immer geben!
Wer anderes für die Realität hält,
leidet unter einem unbemerkten Verlust selbiger.
Die Frage ist nur, wie viel von dem, was in unserer Zeit und (Pop)Kultur als Verschwörungstheorie aufkommt, wirklich mit diesem Thema verbunden ist und ob es etwas mit den Illuminaten zu tun hat, oder eine weitere Verschwörung irgendwelcher Kreise ist.
Ich habe mal einiges zusammen getragen, was interessieren könnte (gleich, ob man an Verschwörungen glaubt, oder nicht).
Zur Zeit geht es nur um die Alten Illuminierten Seher Bayerns. Andere Formen der Illuminaten, oder andere Personengruppen, die das Thema schneiden, folgen noch!
Wer´s nicht glauben kann : www.google.de

Will man sich mit Verschwörungstheorien auseinander setzen, ist, nicht nur in Deutschland, 1776 ein gutes Datum für ein (erstes) Ansetzen! Der Orden der Illuminaten (von illuminati (lat.) = die Erleuchteten) wurde am 1. Mai 1776 in Ingolstadt von Adam Weishaupt gegründet(die Alten Illuminierten Seher von Bayern). Die Mitglieder waren unter anderem Freiherr von Dahlberg, Herzog Karl August von Weimar, Johann Wolfgang von Goethe, Herzog Ferdinand von Braunschweig (Generalpostmeister von Thurn und Taxis), Freiherr von Knigge, Herder und viele andere, meist Beamte, Literaten und Adlige. Schnell wurde der Orden zum größten und einflußreichste Geheimbund Europas. In Deutschland, vor allem in Süddeutschland, hatte der Orden die meisten Mitglieder. Jeder erhielt, bei Aufnahme in den Orden, ein Pseudonym und auch Städte/Länder wurden neu benannt, Bsp.: Weishaupt war Spartacus, Freiherr von Knigge Philo, Johann Wolfgang von Goethe Socrates,
Ingolstadt Eleusis und Österreich Ägypten.

Ziel war es, den Staat, die Religion und vor allem die Lehre zu reformieren. Selbst sahen sie sich als
>>eine Verbindung, die durch die feinsten und sichersten Mittel den Zweck erlangt, der Tugend und Weisheit in der Welt über Dummheit und Bosheit den Sieg zu verschaffen, die wichtigsten Entdeckungen der Wissenschaften zu machen; ihre Mitglieder zu edlen, großen Menschen zu bilden, sie gegen Verfolgung, Schicksale und Unterdrückung zu schützen, und dem Despotismus aller Art die Hände zu binden<<.
Die bayrischen Illuminaten wollen die höchste Stufe der menschlichen Entwicklung erreichen. Weishaupts Begegnungen mit der rationalistisch orientierten Denkweise der Aufklärung ließ ihn immer mehr in Konflikt mit der katholischen Amtskirche und deren Lehrkörper an der Universität in Ingolstadt geraten. 1785 erklärt Papst Pius VI die Unvereinbarkeit der Mitgliedschaft im bayrischen Illuminatenorden mit der Zugehörigkeit zur katholischen Kirche. Die bayrischen Illuminaten waren Vorkämpfer demokratischer Ideen und beeinflussten nachhaltig den wissenschaftlichen Diskurs.

Weishaupt wollte die Qualität durch Ausschluß der Quantität bewahren. Am 01.07.1780 trat Adolph Freiherr von Knigge, der Verfasser des berühmten Anstandsbuches dem Orden bei, der aus den Freimaurerlogen weitere Mitglieder warb. Da er selbst zu den Freimaurer gehörte, war er natürlich der Ansicht, daß diese neuen Mitglieder einen Gewinn für den Orden darstellten.Er rekrutierte ca 500. Damit erhielten der expandierende Orden eine straffere Organisation, Ränge und Rituale. Am 16. Juli 1782 wurde in Wilhelmsbad das Bündnis zwischen den Freimaurern und den bayrischen Illuminaten besiegelt, der somit ca. 3.000.000 Mitglieder der führenden Geheimgesellschaften verband. Damit waren Die (bayrischen) Illuminaten ein Geheimnis in einem Geheimnis. Die enorme Expansion des Ordens führte zu Differenzen zwischen zwischen Weißhaupt und Knigge. Knigge konnte seine Reform nicht ganz entwickeln. Ordensmitglieder hatten Teile einer außenpolitischen Korrespondenz entwendet und unternahmen nun Versuche, sich in die Außenpolitik einzumischen. Daraufhin ließ der bayerische Kurfürst Karl Theodor am 11. Oktober 1785 eine Razzia im Hause des Herrn von Zwack, Weißhaupts Hauptassistenten, durchführen, die die Neue Weltordung (Novus Ordo Seclorum) aufdeckte. Daraufhin wurde der Orden verboten. Um die europäischen Monarchen zu warnen, wurden die Originalen Schriften des Ordens und der Sekte der bayrischen Illuminaten verbreitet. Weishaupt wurde der Professorentitel aberkannt, er mußte öffentlich das katholische Glaubensbekenntnis aufsagen und schließlich aus Bayern nach Regensburg fliehen. Von hier aus erklärt er, im April 1785, in einem Rundschreiben den bayrischen Illuminatenorden für aufgelöst. Weißhaupt machte, wie so viele anderen auch, im geheimen weiter und wurde dadurch sogar stärker.
(NPD-Verbots-Anhänger:Aufgepasst!)
Die Feindseeligkeiten gegenüber Kirche und Staat inspirierten andere. Später trat er unter einem neuen Namen auf. Innerhalb eines Jahres trat die
»Deutsche Einheit« an die Öffentlichkeit und verteilte Illuminatenpropaganda unter den bestehenden Lesegesellschaften. Es entstand der Schlachtruf »Liberté, Egalité, Fraternité« (»Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit«; daher wurden den bayrischen Illuminaten der Ausbruch der Französischen Revolution angelastet). Die europäischen Monarchen nahmen die "Gefahr" nicht ernst. Der Orden der Illuminaten fand seinen Fortbestand im Zusammenschluß verschiedener Gesellschaften im
»Bund der Deutschen Freimaurer«,
dessen Zentrum Gotha ab 1787 war.

Für einige viele ist es auch ganz klar, daß Adam Weishaupt später auswanderte und sich George Washington nannte und Flachs anbaute!

Noch ein Zitat (Mit Gedanken an den 11. September ; dazu folgt später noch ausführliches)
»Wer also allgemeine Aufklärung verbreitet, verschafft zugleich eben dadurch allgemeine wechselseitige Sicherheit, und allgemeine Aufklärung und Sicherheit machen Fürsten und Staaten entbehrlich.
Oder wozu braucht man sie sodann?«
Adam Weishaupt

Damit haben wir eine erste Brücke nach amerika geschlagen.

Symbole - das Auge in der Pyramide


Dies ist das Siegel der ("amerikanischen") Illuminaten.
Das Auge in der Spitze der Pyramide verdeutlicht den Aufbau der Illuminaten.
Das Licht um das Auge deutet die Erleuchtung an. Die Erleuchtung des Auges deutet auf Luzifer hin, denn Luzifer heißt übersetzt Licht-Träger/Licht-Bringer oder der Erleuchtete. Es geht hier also, wie im Satanismus, um die Erleutung des Einzelnen. Mögen es viele werden !

An der Spitze stehen die Erleuchteten (Illuminierten), die Ihr Wissen nach unten weiter geben. Je höher ein Mitglied in der Organisation steht, desto mehr Wissen, d.h. Erleuchtung bekommt es von oben geliefert. Diejenigen, die ganz oben stehen, wissen alles über den Orden. Der Rest erhält nur soviel Wissen, wie nötig ist, damit er den Illuminaten dient.

>>Annuit Coeptis<<, als obere Inschrift, bedeutet:
"Unsere Verschwörung gelingt" /
"Möge die Unternehmung (Verschwörung) gelingen"

>>Novus ordo seclorum<<
verkündet die "Neue Weltordnung" /
"Eine neue Ordnung der Zeitalter", die von den Illuminaten aufgebaut wird und fünf Punkte umfasst:

Abschaffung aller Monarchien und eingesetzten Regierungen
Abschaffung des Privateigentums und der Erbschaft
Abschaffung des Patriotismus und Nationalismus
Abschaffung der Familie und der Ehe sowie der öffentlichen Erziehung
Abschaffung aller Religionen

Die verschiedenen Ränge innerhalb der Illuminaten werden durch die 13 Stufen in der (Dollar-)Pyramide verdeutlicht.



Blogs

Legerin des Heils

La Vision und ihre karthasianischen Gärten

Ägyptologie-Blog

Armins Stammtheke

Blog für alle

Blutklinge

darkelf

Foto der Woche

Göttin Subkultur

kalafudra

kenchinjiru

Lena

Lost Persons Area

mupie

naboru

ramses101

powered by : myblog.de



Links



Gratis bloggen bei
myblog.de